Unna mittelalterlicher Frühlingsmarkt

Öffnungszeiten:
Sa: 10.00-19.00 Uhr
So: 11.00-18.00 Uhr
Veranstaltungs-Adresse: 59425 Unna, Markt

Eintritt: frei
 

Jedes Jahr im April feiert Unna den Beginn der hellen Jahreszeit mit dem Westfalenmarkt.

Ein wesentlicher Teil des Festes ist der nunmehr schon traditionelle,

mittelalterliche Markt. Handwerker, Händler, Gaukler und Musiker entführen die Besucher in eine lange versunkene Epoche.

Das bunte Markttreiben voller Lebenslust zieht Menschen aus der gesamten Region an. Händler aus allen Teilen des mittelalterlichen Europas bieten ihre Waren feil. Von der Seidenstrasse kommen Filz-

waren und Tuche, Bernstein von der Ostsee, Lederwaren aus Spanien. Heimische Holzwaren und Imkerprodukte, sind nur einige Beispiele

für die Vielfalt des Marktes. Die Düfte des Räucherwerks durchziehen den Markt. Lautstark preist die Taverne die erlesene Auswahl an Bieren, Weinen und Säften an. 

 

 

Markttreiben:

„Der Markt ist eröffnet, Spielleut spielt auf.“ Mit diesen Worten des Herolds

wird seit vielen Jahren traditionell das Treiben auf mittelalterlichen Märkten eröffnet. Das bunte Markttreiben voller Lebenslust zieht Menschen aus der gesamten Region an. Händler aus allen Teilen des mittelalterlichen Europas bieten ihre Waren feil. Filzwaren und Tuche von der Seidenstraße. Bernstein von der Ostsee, Lederwaren aus Spanien und Portugal. Heimische Holzwaren und Imkerprodukte, sind nur einige  Beispiele für den Variantenreichtum des Marktes. Die Düfte des Räucherwerks durchziehen die engen Gassen. Lautstark preisen die Tavernen ihre erlesene Auswahl  an Bieren, Weinen und Säften an. 

Die Esse des Schmiedes, mit ihren Rauchschwaden, bietet einen lange vergessenen Anblick. Spielleute heischen um die Gunst des Volkes und Jongleure zeigen ihre verblüffenden Tricks. Treten Sie näher und lassen Sie sich verzaubern.

 

Die Spielleute des Gauklerpacks:

Im Stile mittelalterlicher Vaganten ist das Gauklerpack landauf- und

abwärts unterwegs. Seit vielen Jahren tummeln sie sich in Sachen Schauspiel, Tanz, Musik und Feuerspektakel auf Kleinkunstbühnen und Mittelaltermärkten. Wilde und laute Melodien wechseln mit feinen Klängen aus dem Morgen- und dem Abendland, verträumten Meloldien und höfischen Tänzen, dargebracht auf Sackpfeifen, Schlüsselfidel, Drehleier, Trommeln und dergleichen mehr.

 

Jeremias der Gaukler:

Jeremias ist ein wahrer Unterhaltungskünstler in den Bereichen Jonglage, Zauberei, Feuershow und Musik. Seine mitreißende Performance besticht durch Wortwitz und perfekte Jonglage. Sollte ein Bereich des Marktes vor Lachsalven erbeben, kann man sicher sein Jeremias inmitten einer gewaltigen Schar begeisterter Zuschauern anzutreffen.

 

 

Ranak vom See – die Kinderschmiede:

Hier können sogar die Kleinsten Hufeisen schmieden. Fast schon magisch mutet das Feuer der Esse an. „Ist das heiß?“ „Kann ich näher dran gehen?“ Man glaubt die Fragen der Kinder in ihren Gesichtern lesen zu können. Doch ist die Scheu erst überwunden, so gibt es kein Halten mehr. Schon bald drängt das kleine Volk an die Esse und helle Hammerschläge dringen pausenlos an das Ohr.

 

 

Fabulix:

Staunend sitzen kleine und große Menschen im Kreis. Atemlos, gespannt lauschend. Was ist hier geschehen? Warum wagt niemand die Stille zu stören. Die Antwort ist leicht – Fabulix verrichtet ihr Tagwerk. Deutschlands vielleicht bekannteste Märchenerzählerin schlägt Menschen jeden Alters mühelos in ihren Bann. Ob Märchen für die Kleinen, oder zu später Stunde pikante Geschichten für Erwachsene – Fabulix begeistert immer.

Ebenso wird die "Märchenerzählerin Fabulix" in der Zeit wo sie keine Märchen erzählt, die Kinderritterschlacht moderieren.

 

Leones Pugnae:

Die "Leones Pugnae" haben auf dem Marktplatz ihr mittelalterlisches Lager aufgeschlagen und geben den Besuchern einen Einblick in das Leben dieser Zeit. Geräteschaften, Kleidung, Waffen und das Lager werden gerne erklärt und vorgeführt. 

Leones Pugnae führt auf dem Mark den "Schwertkampf der Ritter" als Schauspiel auf. Anschließend werden sie an der Schlacht der Kinder gegen die Ritter teilnehmen.

 

Ritter zu Pferde:

Der Landesherr wird am Sonntag seine Söldner, in ihrem Lager auf dem Marktplatz, besuchen und sich von ihre Kampfkraft überzeugen. Auch dem Volke wird er die Möglichkeit geben sich ihm zu nähern.

 

Programm:

 

Samstag 06.04.2019

 

Gauklerpack – Marktmusik ( Markt )

10:00               12:00               14:00               16:00               18:00

 

Gaukler Jeremias ( Markt )

11:00               13:00               15:00               17:00              

 

Fabulix – Märchen für Kinder ( Ecke Wasserstraße )

10:30               12:30               14:30               16:00              

17:30 ( bei Bedarf)

 

Leones Pugnae – Schwertkampf der Ritter ( Markt )

11:30               15:30               17:30

 

Leones Pugnae – Schlacht der Ritter gegen die Kinder

13:30               16:30

 

 

 

Sonntag 07.04.2019

 

Gauklerpack – Marktmusik ( Markt )

11:00               12:30               14:00               15:30               17:00

 

Gaukler Jeremias ( Markt )

12:00               13:00               14:30               16:30              

 

Fabulix – Märchen für Kinder ( Ecke Wasserstraße )

11:30               12:30               14:00               16:00              

17:30 (bei Bedarf)

 

Leones Pugnae – Schwertkampf der Ritter

12:00               17:00              

 

Leones Pugnae – Schlacht der Ritter gegen die Kinder

13:30               15:00

 

Der berittene Landesherr ( Markt )

12:00               13:30               15:00               17:00              

 

 

 

Ganztägige Kurzweyl am Samstag und Sonntag

 

Bogenschießen, Kinderschmiede, Lederarbeiten für Kinder, Kinderschminken, Mäuseroulette

Firma

CS History & Event UG (Haftungsbeschränkt)
Zimmerstr. 33b
40215 Düsseldorf

Kontakt

Rufen Sie uns an unter

 

+49 157 37786288 +49 157 37786288

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
History & Event